Seelenkraft

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kurse und Ausbildungen (AGB)

Teilnehmerzahl und Durchführung

Der Kurs bzw. die Ausbildung findet ab 5 angemeldeten Teilnehmern statt. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt normalerweise 12. Die Kursdetails werden ein bis zwei Wochen vor dem Kurs bzw. vor dem ersten Kurstag einer Ausbildung per E-Mail versandt. Wenn die nötige Teilnehmerzahl erreicht ist, gilt die Durchführung als bestätigt (siehe Angabe freie Plätze unter der Übersicht).

 

Anmeldung

Die Anmeldung hat schriftlich zu erfolgen (über das Seminarverwaltungssystem/Anmeldeformular), ist verbindlich und nicht übertragbar. Mit der Anmeldung anerkennt der Teilnehmer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für Kurse und Ausbildung.

Die Anmeldung wird vom Veranstalter per E-Mail mit einer Anmeldebestätigung rückbestätigt und kann innerhalb von fünf Tagen ohne Kostenfolge schriftlich annulliert werden.

Bei der Anmeldung kann der Teilnehmer die Zahlungskondition wählen: 1 Gesamtrechnung, zahlbar innert 30 Tagen oder 2 Rechnungen à je 50 %, zahlbar innert 10 Tagen respektive bis zwei Wochen vor einem Kurs und bis drei Wochen vor dem ersten Ausbildungstag. Wenn die Anmeldung kurzfristig erfolgt, verkürzen sich die Zahlungsfristen entsprechend.

Nach der Anmeldebestätigung wird/werden die Kursrechnung/en über das Buchhaltungsprogramm per E-Mail zugestellt.

Mit dem Erhalt der (An-)Zahlung wird ein definitiver Platz am Kurs/der Ausbildung reserviert.

 

Annullation

Bis zu drei Wochen vor dem Kursdatum bzw. vier Wochen vor dem ersten Kurstag einer Ausbildung werden CHF 80.-  der getätigten Zahlung als Umtriebsentschädigung einbehalten. Der Restbetrag der Zahlung wird zurückerstattet. Sollte ein Kurs nicht stattfinden, wird der volle Betrag zurückerstattet.

Bei späterem Abmelden sind 50 % des Betrags geschuldet, ab zwei Wochen vor dem entsprechenden Kursdatum bzw. drei Wochen vor dem ersten Kurstag einer Ausbildung oder bei Nicht-Erscheinen der volle Betrag. Die erhobenen Beträge verstehen sich à fonds perdu und werden nicht für spätere Leistungen angerechnet.

 

Verschiebung von Kursen und Ausbildungen

Für Verschiebungen von Kursen und Ausbildungen auf einen späteren Zeitpunkt gelten die gleichen Fristen und Bedingungen wie für Annullationen.

Bei mehrtägigen Ausbildungen können grundsätzlich keine einzelnen Tage, sondern nur die gesamte Ausbildung verschoben werden, vorbehältlich der fristgerechten Benachrichtigung.

 

Krankheit und Unfall

Kann jemand aufgrund von Krankheit oder Unfall nicht am Kurs teilnehmen, ist innerhalb von einer Woche nach dem Kursdatum ein entsprechendes Arztzeugnis vorzulegen. In einem solchen Fall kann der Kurstag kostenlos innert Jahresfrist nachgeholt werden. Der Betrag für den ursprünglichen Kurs bleibt zu den vereinbarten Zahlungskonditionen geschuldet. Dasselbe gilt für die Ausbildungen.

Ausnahme: Basisausbildung in Tierkommunikation. Kann der erste Kurstag aufgrund von Krankheit oder Unfall nicht besucht werden,  muss die gesamte Ausbildung in einer nächsten Klasse nachgeholt werden, ebenfalls innert Jahresfrist und zu den ursprünglich vereinbarten Zahlungskonditionen.

Die Kurstage sind in einer Klasse nachzuholen, wo es genug Platz hat.

 

Zahlungskonditionen

Überweisung gemäss ausgewählter Zahlungskondition und aufgrund der Kursrechnung/en per E-Mail. Barzahlung ist aus administrativen Gründen nicht möglich.

Stand: 01.05.2019

Webdesign by lichtweb.ch